Personalsachbearbeiter/in

Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin

Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

(Kennziffer 345-2017)

Art der Stelle

Personalwesen

Personalsachbearbeiter/-in

Stellenangebot vom 23. Juni 2017

Das Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin sucht für ihre in Gründung befindliche künftige Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene (Prof. Emmanuelle Charpentier) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Personalsachbearbeiterin oder einen Personalsachbearbeiter.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Personalgewinnung (Stellenausschreibungen, Teilnahme an Vorstellungsgesprächen)
  • Prüfung von Personalunterlagen bei Neueinstellungen sowie bei Änderungen im Arbeitsverhältnis. Prüfung der Sozialversicherungs- und VBL-Pflicht einschließlich Erstellen der notwendigen Meldungen
  • tarifrechtliche Prüfung und Vorbereitung von Arbeitsverträgen, Erstellen der Stellenbeschreibungen
  • EDV-gestützte Lohn- und Gehaltsabrechnung mittels SAP-PVS
  • Beratung in sämtlichen Personalangelegenheiten (Tarifrecht, allgemeines Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Zusatzversorgung usw.)
  • Bearbeitung des Bericht- und Meldewesens (Personalkostenhochrechnungen, Überwachung des Stellenplans und der Personalmittel)
  • Bearbeitung der Prüfungsfeststellungen von Prüfinstanzen (Interne Revision, EU, Finanzamt, Sozialversicherungsträger)

 Ihr Profil

  • einschlägige kaufmännische Ausbildung
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Personalverwaltung, vorzugsweise im mit öffentlichen Mitteln geförderten Bereich
  • fundierte Kenntnisse im Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht sowie im Tarifrecht des Öffentlichen Dienstes
  • gute Kenntnisse in einem Personalkosten-Abrechnungssystem
  • gute Englischkenntnisse

Wir setzen eine zuverlässige und präzise Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative, Engagement und Verantwortungsbewusstsein voraus.

Unser Angebot

Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem attraktiven Umfeld mit gutem Arbeitsklima.

Die Vergütung des zunächst auf 2 Jahre befristeten Arbeitsverhältnisses erfolgt bei entsprechender Qualifikation bis zu Entgeltgruppe 9b nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Sozialleistungen entsprechen denen des öffentlichen Dienstes.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, den Anteil ihrer weiblichen Mitarbeiter zu erhöhen. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind gleichfalls ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bis zum 11.8.2017 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal. Auf dieser Website können Sie auch Ihre Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) als PDF hochladen.

Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie
Max-Planck-Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene (in Gründung)
Charitéplatz 1
10117 Berlin

 
loading content