Ausbildungsplatz zur Tierpfleger/in, Fachrichtung Forschung und Klinik

Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin

Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

(384-2018)

Art der Stelle

Ausbildung

Ausbildung als Tierpfleger/-in

Stellenangebot vom 8. Oktober 2018

Das Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin-Mitte ist eine Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. und gehört zu den führenden Forschungsinstituten im Bereich Immunologie und Infektionskrankheiten.

In der Zentraleinrichtung „Experimentaltiere“ am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie ist zum 01. September 2019 für den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf Tierpfleger/-in - Fachrichtung Forschung und Klinik - ein Ausbildungsplatz frei.

Ihr Profil

Wir suchen eine/-n leistungsorientierte/-n Schulabgänger/-in mit einem erfolgreichen Schulabschluss. Selbstverständlich erwarten wir Aufgeschlossenheit und Geschick im Umgang mit Tieren, die grundsätzliche Bereitschaft zur Mitwirkung an Tierexperimenten sowie eine gute körperliche Belastbarkeit. Ein hohes Maß an Lernbereitschaft, persönliches Engagement und die Fähigkeit zur Teamarbeit setzen wir voraus.

Unser Angebot

Wir bieten im Rahmen eines Ausbildungsverbundes mit anderen Berliner Forschungszentren eine qualifizierte und vielseitige Ausbildung sowie eine tarifvertraglich vereinbarte Ausbildungsvergütung gemäß Tarifvertrag für Auszubildenden im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Die Max-Planck-Gesellschaft gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Bewerbung von Frauen besteht daher ein besonderes Interesse.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bewerbungen auf diese Stelle werden ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal angenommen. Auf dieser Website können Sie auch Ihre Bewerbungsdokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) als PDF hochladen. Bei Interesse bewerben Sie sich bitte bis zum 30.11.2018.

Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie

 
loading content
Zur Redakteursansicht