Leitung Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin

Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

Ausschreibungsnummer: 413-2020

Stellenangebot vom 27. Juli 2020

Das Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie (MPIIB) in Berlin-Mitte ist eine Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. und gehört zu den führenden Forschungs-Instituten im Bereich Immunologie und Infektionskrankheiten.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n Leiter/-in des Bereiches Kommunikation/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)
Vollzeit oder Teilzeit möglich
- unbefristet -

Ihr Verantwortungsbereich

  • Beraten der Institutsleitung zu Fragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Inhaltliches Verfassen von Pressemitteilungen und crossmediale Aufbereitung von Forschungsthemen in deutscher und englischer Sprache
  • Bearbeiten von Medienanfragen und ggf. Organisation von Pressekonferenzen
  • Recherche von wissenschaftlichen Themen, Ergebnissen und Projekten im Institut, die sich für eine mediale (Außen-)Darstellung des Instituts eignen und entsprechende Aufbereitung und Präsentation
  • Redaktionelle Verantwortung für den Web-Auftritt des Instituts (Webseiten), Schreiben von Texten sowie Pflege und Administration der Webseiten im Content-Management-System (Fiona)
  • Betreuung der Social Media Kanäle des Instituts inkl. Erstellen von Inhalten sowie Monitoring und Weiterentwicklung dieser Social-Media-Kanäle
  • Redaktionelle Er- und Bearbeitung von Broschüren und anderen Printprodukten
  • Konzeption, Organisation und Betreuung von Veranstaltungen der Öffentlichkeitsarbeit (bspw. „Lange Nacht der Wissenschaften“)
  • Entwicklung, Organisation und Betreuung von Veranstaltungen der in-Haus Wissenschaftskommunikation (bspw. größere Kolloquien, Besuch von Delegationen)
  • Redaktionelle Beiträge zum Intranet („MAX“) insbesondere zu Themen aus der Wissenschaft
  • Begleitung, ggf. Organisation von Veranstaltungen der internen Kommunikation (bspw. in-Haus Seminare) für den wissenschaftlichen Bereich
  • Abstimmen und Einbetten der Institutseigenen Kommunikationsmaßnahmen mit denen der Max-Planck-Gesellschaft, mit- und zuarbeiten für die MPG-Kommunikation

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes einschlägiges naturwissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Biologie oder Wissenschaftsjournalismus
  • Berufserfahrung in einer Wissenschaftseinrichtung, einer Agentur, einem Unternehmen oder einer ähnlichen Einrichtung
  • Fähigkeit, anspruchsvolle wissenschaftliche Sachverhalte zielgruppengerecht aufzubereiten
  • Ein hohes Maß an Kreativität, Selbständigkeit, Organisationstalent, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
  • Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Hohe Affinität zu Social-Media-Tools sowie MS Office, Erfahrungen im Umgang mit Adobe-Produkten oder ähnlichen Bildbearbeitungsprogrammen
  • Spaß an der Wissenschaftskommunikation

Wir bieten

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und mit kollegialer Atmosphäre
  • Spannende Themen aus der Wissenschaft
  • Möglichkeit zum regelmäßigen Fachaustausch und zahlreiche Fortbildungs-möglichkeiten
  • Vergütung mit allen Leistungen des öffentlichen Dienstes nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD Bund
  • Zusätzliche Altersversorgung durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
  • Variable Arbeitszeit mit flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds. Die Max-Planck-Gesellschaft ist ferner bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bis zum 12.08.2020 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal
Auf dieser Website können Sie auch Ihre Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) als PDF hochladen.
Zur Redakteursansicht