Veranstaltungsort

Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie
Campus Charité Mitte,
Eingang Schumannstraße 21/22,
(auf dem Campus: Virchowweg 12),
10117 Berlin

Anfahrt

Anfahrt:
Bus 147 (über S+U Hauptbahnhof und S+U Friedrichstr.) bis H Schumannstr.;

S1, S2, S25, S5, S7, S75, U6 bis S+U Friedrichstr. (900m)


Haltestellen:
Schumannstr. und S+U Friedrichstr.

Lange Nacht der Wissenschaften 2017

24. Juni 2017 von 17 bis 24 Uhr

Infektionskrankheiten - Grundlagen ihrer Entstehung und Bekämpfung: Die Bedrohung durch Seuchen hat nichts von ihrer Aktualität verloren. Jährliche Grippewellen, Malaria, Tuberkulose und HIV fordern täglich Opfer. Das MPI für Infektionsbiologie widmet seine Forschung den molekularbiologischen und immunologischen Grundlagen von Infektionskrankheiten mit dem Ziel, neue Therapieansätze und Impfstoffe zu entwickeln.

Vektorbiologie in aller Kürze - Vector Biology in a nutshell

ab 17.00 Uhr; Infostand [in englisch]

Um die Übertragungswege der Malaria zu verstehen, wird der Lebenszyklus des Parasiten in den Moskitos untersucht. Einblicke in diese Arbeiten gewährt der Blick durch das Mikroskop am Infostand zu Moskitos und Malaria.
In order to understand the transmission pathways of malaria, the life cycle of the parasite is examined in the mosquitoes. Insights into this work are provided by a closer look under the microscop at the infostand on mosquitoes and malaria.


Mädchen gegen Jungs

ab 17.00 Uhr; Spiel | Infostand [speziell für Kinder]

Setz Dir die "James Bond-Brille" auf oder schaue durch die "Inspektor Gadget-Lupe" und entdecke den Unterschied zwischen weiblichen und männlichen Mücken.


Spiel und Spaß mit kleinen Gewinnen

ab 17.00 Uhr; Spiel | Wettbewerb [speziell für Kinder]

Schlüpfe in den Laborkittel und teste deine Eignung zum Forscher, zur Forscherin durch Wettpipettieren u.ä.


Mini-Organe aus der Petrischale

ab 17.00 Uhr; Infostand

Die Organe des Menschen enthalten Stammzellen, die in der Lage sind, alle Zelltypen eines bestimmten Gewebes hervorzubringen. Mit solchen „adulten“ Stammzellen aus Patientenproben werden im Labor dreidimensionale Mini-Organe gezüchtet. Mini-Organe von Magen, Darm, von Gebärmutterhals, Eileitern, Lunge und Gallenblase dienen hier als Modell für die Erforschung von Infektionskrankheiten und die Entstehung von Krebs. So können mit Hilfe von Mini-Organen Krankheitsprozesse besser erforscht und wirksame Therapien entwickelt werden.


Verstehen Sie, warum Mücken stechen? - Why does mosquitoes bite?

Beginn: 17.15 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:15; 19:15; 20:15; 21:15; 22:15; 23:15); Mitmachexperiment | Führung [z. T. in englisch]

Um die Entwicklung von Moskitos zu verstehen, beobachten wir verschiedene Spezies in ihren Lebensstadien. Erleben Sie, unter welchen Bedingungen Moskitos im Labor aufwachsen und was benötigt wird, damit sie für die Forschung nützlich sind. Machen Sie mit bei der Auswahl der geeigneten Mücken. Nach dieser Tour wissen Sie, warum Moskitos stechen und wie wir unsere Forscherinnen und Forscher davor schützen.
In this tour you will find out why mosquitoes bite, what is necessary to keep them growing healthy and happy while following safety measures. Decide which moskitos will be used.


Ausflug in den Mikrokosmos

von 17.00 bis 23.00 Uhr, alle 60 min, Dauer: 45 min; Führung

Diese Führung bietet die seltene Gelegenheit, in Forschungslabors der Sicherheitsklasse II Krankheitserreger „unter die Lupe“ zu nehmen. Mit Fluoreszenz-, Transmissions- und Raster-Elektronenmikroskopen wird demonstriert, wie Bakterien und Viren menschliche Zellen infizieren, und welche Verteidigungsstrategien unser Körper dagegen entwickelt hat.


CRISPR-Cas Infostand

ab 17.00 Uhr; Infostand

Das CRISPR-Cas System wurde ursprünglich in Bakterien als eine Art Immunsystem zur Abwehr viraler Angriffe entdeckt. Forscherinnen und Forscher haben es zu einem universalen molekularen Werkzeug weiterentwickelt, mit dem man punktgenau das Erbgut auch von Pflanzen, Tieren und Menschen verändern kann. Erfahren Sie hier, wie diese „Genschere“ funktioniert, und diskutieren Sie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über mögliche Anwendungen und Grenzen der Einsetzbarkeit.


Bakterien: Unsere kleinsten Freunde und Feinde

ab 17.00 Uhr; Infostand [speziell für Kinder]

Was sind Bakterien überhaupt? Gibt es tatsächlich „gute“ und „böse“ Bakterien und können wir sie voneinander unterscheiden? Anhand von interaktiven Demonstrationen erfahren Kinder hier, wie die kleinsten Lebewesen aussehen und wie man sie sichtbar machen und untersuchen kann.


Bacteria: Our Smallest Friends and Foes (lab tour)

Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 40 min (Wdh.: 18:30; 19:30; 21:30; 22:30); Führung [z. T. in englisch]

Gain a glimpse into basic research and in the tool box of molecular biologists used for the analysis of RNA, DNA and proteins. Let us explain, how scientists investigate specific bacterial or viral characteristics, manipulate these or even take advantage of them. Take a look at different pathogens, learn more about an infection of the human body and why unveiling the bacteria’s strategies and secrets to do so are so important in our fight against them.

 
loading content