Aktuelles

Impfstoff-Kandidat wird in Deutschland auf seine Wirksamkeit bei Infektionen mit dem neuen Coronavirus getestet mehr

Die Leitung des Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie hat beschlossen, den Institutsbetrieb ab dem 17.03. weitgehend einzuschränken. Mit dieser Maßnahme wollen wir die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer möglichen Ansteckung schützen.   mehr

Interview mit dem neuen MPIIB Forschungsgruppenleiter Mark Cronan mehr

Das Unternehmen entwickelt Medikamente gegen schwerwiegende entzündliche Erkrankungen mehr

Berlin als internationale Wissenschaftsmetropole zu stärken, ist Ziel einer gemeinsamen Initiative der außeruniversitären Forschungseinrichtungen der Hauptstadt. Sie haben sich zur BR 50 (Berlin Research 50) zusammengeschlossen. mehr

Eine Therapie mit VPM1002 ist bei Blasenkrebspatienten wirksam mehr

Unsere Schülerpraktikantin Nele Klaiber hat während der IMPRS-IDI Assessment Week mit drei Bewerber*innen gesprochen. Warum sich Vanessa, Niranjan und Martin bei der IMPRS-IDI beworben haben und ob sie schon immer Forscher*innen werden wollten, erfahrt ihr im Interview. mehr

Der Aryl-Hydrokarbon-Rezeptor erkennt, wenn die Menge an Bakterien so stark zunimmt, dass sie für den Körper gefährlich wird mehr

Eine hungrige Mücke ist kein guter Wirt für Malariaparasiten. Das Forscherteam um Elena Levashina am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin konnte zeigen, dass sowohl Moskitos als auch die Parasiten die gleichen Ressourcen für ihre Vermehrung nutzen. mehr

Matthieu Domenech de Cellès leitet seit Oktober die neue Forschungsgruppe „Infectious Disease Epidemiology“ am MPIIB. Für seinen Forschungsansatz will der Mathematiker Modelle entwickeln um zu ergründen, wie individuelle Infektionsmechanismen zu einer Infektionsdynamik auf Populationsebene beitragen. Matthieu Domenech de Cellès sprach mit uns über seine ersten Wochen am MPIIB, seine zukünftigen Forschungspläne und die Bedeutung flächendeckender Impfungen im Kampf gegen Infektionskrankheiten. mehr

Zur Redakteursansicht